Streifzug durch die Bilderrahmen Geschichte

Wenn es die Zeit zulässt, erweitern wir gelegentlich unsere Infos zu Bilderrahmen und Zubehör auf Bilderrahmeninfo.de. Nun haben wir uns einmal der Geschichte des Bilderrahmens genähert und einige Epochen und Stilrichtungen von der Gotik im 14. Jahrhundert über die Renaissance, die Klassik, das Barock bis zur Art Déco in Verbindung zu den jeweiligen Bilderrahmen Designs gebracht. Im Moment fehlen uns noch einige Aufnahmen dieser alten Bilderrahmen, die heute zum Teil erhebliche Preise bei Auktionen erzielen. In dem neuen Beitrag werden nun die einzelnen Epochen und deren stilprägende Charakteristika vorgestellt.

Empfehlenswerte Artikel zu alten Bilderrahmen können Sie auch im Bilderrahmen-Blog Rahmen-Shoppers lesen, der eine Ausstellung im Liechtenstein Museum zu Wien behandelt, die sich ausschließlich diesem liebenswürdigen Artikel widmet. Ein weiterer Artikel im Rahmen-Shopper´s behandelt Preise dieser Bilderrahmen, die derzeit bei den großen Auktionshäusern erzielt werden. Alte Bilderrahmen werden immer begehrter, nachdem das Angebot ja naturbedingt nicht mehr steigt, allerdings viele Kunstsammler ihre Originalgemälde (und natürlich auch Museen) zunehmend auch mit einem Original-Bilderrahmen aus der jeweiligen Epoche rahmen möchten. Einfache Biedermeier-Rahmen sind noch für 200€ zu erstehen, während reich verzierte Florentiner-Rahmen in der jüngeren Vergangenheit bis zu 40 000€ erzielt haben. Empfehlenswert ist auch der Artikel über Bilderrahmen-Oberflächen in den USA und Europa und feine Unterschiede im Oberflächendesign bei Verzierungen. Aktuelle Bilderrahmen Trends und deren Ursachen und Ausprägungen werden in einer kleinen Serie im Rahmen-Shoppers behandelt.

Wir wünschen jedenfalls viel Vergnügen bei der Lektüre der Artikel und Infos zu den einzelnen Bilderrahmen-Epochen und der Geschichte der Bilderrahmen.