Biedermann Bilderleisten

Bilderleisten aus handwerklicher Tradition

klassische Handarbeitsleisten – hergestellt in Deutschland von der Firma Biedermann

Die Firma Biedermann ist auf die Herstellung von feinen Bilderleisten aus handwerklicher Produktion und übereckverarbeiteten Barockrahmen spezialisiert. Es werden ausschließlich Großhändler oder kompetente Einrahmer mit eigener Rahmenwerkstatt beliefert, die die Bilderleisten selbst zu Bilderrahmen verarbeiten können.

Die Entstehungsgeschichte des Unternehmens reicht bereits fast ein Jahrhundert zurück. Im Jahr 1908 wurde die „Schlesische Kehlleisten- und Rundstabfabrik“ von Oskar Biedermann gegündet, und zwar in Patschkau im heutigen Polen. Damals wurden Bau- und Möbelleisten, Fensterholz, Treppendhandläufe und nicht zuletzt auch Bilderleisten produziert. Nach seinem Tod im Jahre 1924 übernahmen die beiden Söhne Willy und Hans Biedermann den Betrieb, der fortan unter „Schlesische Kehl- und Bilderleistenfabrik KG Gebrüder Biedermann“ firmierte. 1925 gründete der jüngere Sohn Hans Biedermann in Burg bei Magdeburg eine Goldleistenfabrik. 1929 wurde auch diese Fabrik nach Patschkau an einen nahegelegenen Standort verlegt und firmierte unter dem Namen „Gold- und Naturleistenfabrik Gebrüder Biedermann offene Handelsgesellschaft in Patschkau“. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges waren in beiden Firmen insgesamt ca. 180 Mitarbeiter beschäftigt.

Nach Enteignung der Betriebe und Vertreibung aus Patschkau wurde aus kleinsten Anfängen der Wiederaufbau angegangen. Nach fünf Übergangsjahren in Magdeburg erfolgte die Auswanderung aus der sowjetischen Besatzungszone und die Neugründung in Nabburg in der Oberpfalz. Dort wurde die Rohleisten- und auch die Bilderleistenproduktion in einem anderen Betrieb 1957 wieder aufgenommen.

Ein Jahr später, im Februar 1958, erfolgte die Gründung der Goldleistenfabrik in Rothenburg ob der Tauber durch Hans Biedermann, der das 60. Lebensjahr inzwischen überschritten hatte. Die Herstellung und der Vertrieb von Bilderleisten wurde mit seinem Sohn Ralf und einer kleinen Belegschaft wieder aufgenommen. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich der Betrieb in der dritten Generation unter Ralf Biedermann und erreichte Ende der 1980er Jahre, nach Ausbau der Fertigungs- und Lagerhallen und zeitgleichen Investitionen in moderne Fertigungsanlagen, eine Belegschaft von fast 40 Mitarbeitern. Die Bilderleistenkollektion umfasst eine Auswahl von über 2000 Bilderrahmenleisten, die zu Bilderrahmen verarbeitet werden. Die Mitarbeiter sind spezialisiert auf die Oberfächenverarbeitung und Veredelung von Leisten. So werden die Leisten gebeizt, grundiert, lackiert, mit Schlagmetall vergoldet, bronzepoliert und patinert oder auch echt vergoldet. Der Markenname Biedermann wurde für seine typisch handgefertigten Bilderleisten weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die Produkte der Hans Biedermann KG Bilderleisten- und Rahmenfabrik finden durch intensive Kundenakquise, Reisetätigkeiten und der Teilnahme an Fachmessen Absatz in Fach-Einrahmungsgeschäften, renommierten Galerien, im Großhandel – auch im europäischen Ausland und den USA.

In der vierten Generation sorgte Niklas Biedermann im Jahr 2000 mit der Eröffnung  eines der ersten Onlineshops für Bilderrahmen von Markenherstellern für Maßstäbe im Bilderrahmenhandel. Nach fünf Jahren unter dem Dach der Hans Biedermann KG erfolgte im Jahr 2005 die Neugründung als Versandhandelsunternehmen für Bilderrahmen, Passepartoutzuschnitte und Aufhängesysteme am Firmensitz in Rothenburg ob der Tauber. Bei Rahmen-Shop.de werden neben den Bilderrahmen anderer Hersteller auch Bilderrahmenleisten von Biedermann angeboten.

(Stand Januar 2006)