Kategorie-Archiv: Allgemein

Hama Wechselrahmen Neuheiten im Herbst 2016

Hama Wechselrahmen überzeugen stets mit ihren trendigen Designs, guter Verarbeitung und günstigen Preisen. Deshalb sind die Hama Bilderrahmen aus Holz, Aluminium und Kunststoff so beliebt bei vielen Rahmenfreunden. Nun hat Hama zahlreiche neue Modelle herausgebracht, die wir hier im Bilderrahmen-Blog vorstellen möchten. Die neuen Wechselrahmen begeistern schon jetzt viele Kunden aufgrund ihrer tollen Designs. Herausragend sind diesmal die Kunststoffwechselrahmen, die zu besonders günstigen Preisen mit ihrer Holzoptik großen Anklang finden. Hier stellen wir die neuen Kreationen kurz vor.

Neue Hama Wechselrahmen aus Holz

Wechselrahmen

Hama Wechselrahmen Rhön aus Holz

Neue Hama Rahmen gibt es aus Holz und aus Kunststoff. Die Holzwechselrahmen Serien tragen die Namen Rhön und Spessart und sollen wohl an den Holzreichtum dieser Gegenden angelehnt sein. Auch wenn das Holz wohl nicht aus diesen Gegenden kommen sollte, so ist zumindest der nachhaltige und ökologische Verbrauch des Holzes gesichtert. Hama legt Wert auf nachhaltige Holzbewirtschaftung und verwendet Holz aus FSC-zertifizierter Holzwirtschaft. Die beiden Rahmenserien werden in verschiedenen standardisierten kleinen und mittelgroßen Formaten angeboten. Die Serie Rhön wird in fünf immer aktuellen Oberflächen angeboten. Das nach innen nach oben geschwungene Profil rückt das Motiv in den Mittelpunkt. Der Rahmen ist gut geeignet für Fotos, Kunstkarten, und Zeichnungen.

Hama Wechselrahmen

Spessart Hama Wechselrahmen

Die neuen Hama Spessart Bilderrahmen gibt es in erdigen und natürlichen Tönungen, die durch die profilierte Oberfläche ein exquisites Schattenspiel entfalten. Dadurch wird der ruhige abwechslungsreicher. Dieser unaufdringliche Standardholzrahmen ist absout vielfältig einsetzbar und strahlt ein heimeliges Gefühl aus.

Hama Kunststoffbilderrahmen in Holzoptik

Zahlreiche neue Kreationen von Hama gibt es im Bereich der Kunststoffbilderrahmen. Die Serien tragen die wohlklingenenden Namen Arona, Asteria, Jerez, Kairo, Paris und Porto.

Arona Hama

Arona Hama

Arona ist ein pfiffiger schmaler, kantiger Kunststoffbilderrahmen der Akzente setzt. In fünf modischen Farben steht er für junges Wohnen.

Jerez Kunststoffbilderrahmen

Jerez aus Kunststoff

Jerez ist ein hoher Kunststoffrahmen in eleganter Holzoptik. Hier lassen sich auch ein oder zwei Passepartouts verwenden, die eine hochklassische Einrahmung ermöglichen. In fünf angesagten. natürlichen und vornehmen Tönungen sorgt Jerez für eine stilvolle Einrahmung.

Kairo von Hama

Kairo aus Kunststoff – in Holzoptik

Auch der Bilderrahmen Kairo ist tatsächlich aus Kunststoff. Das ist kaum zu glauben, weil der Rahmen mit seiner rauhen Oberfläche tatsächlich wie ein Echtholzrahmen wirkt. Besonders günstig, aber eben auch edel. In fünf dezenten und modernen Tönungen. Der flache Rahmen rahmt Motive ausdrucksstark ein.

Hama Porto Bilderrahmen

Hama Porto Bilderrahmen

Ein breiter Kunststoffbilderrahmen der elegant nach innen zuläuft und mit gebürsteter Oberfläche in Alu-Optik auftritt: das ist der neue Porto Kunststoffrahmen von Hama. Der Rahmen wird in sechs verschiedenen modernen Tönungen angeboten. Profil und Tönungen fügen sich dezent in modernes Wohn- und Büroambiente ein.

Mehr über Hama erfahren Sie in unserem Blog.

 

Spiegelrahmen – eine Krönung im Wohndesign

Breiter vergoldeter Spiegelbilderahmen

Breiter Spiegelrahmen

Spiegelrahmen wurden früher am Fürstenhofe oft  in Empfangs- und Festsälen an die Wände gehangen. Auch in Schlafgemächern waren Spiegelbilderrahmen, auf Kommoden angerichtet, sehr präsent. Heute sind barock anmutende Spiegelrahmen ein hervorstechendes Element im modernen Wohndesign. Hier geben wir Ihnen einige Anregungen zu diesen Bilderrahmen und warum sie auch in moderne Einrichtungen passen. Funktionalität und Ästhetik im Eingangsbereich Ihrer Wohnung sorgen für ein echtes Highlight im Wohndesign. Ob als Badspiegel, Schlafzimmerspiegel, oder Wandspiegel im Flur: barocke Rahmen für Spiegel sind immer ein echter Hingucker.

Spiegelrahmen – ein unverzichtbares Wohnaccessoire

Spiegelrahmen

Spiegelrahmen

Noch ein kurzer Blick in den Spiegel gehört einfach dazu, bevor man das Haus verlässt. Sitzt die Krawatte richtig oder der Lippenstift? Ist der Bart zurecht gestutzt und sitzt die Frisur? Deshalb sind Spiegelrahmen heute meistens im Eingangsbereich angebracht um noch alles kurz zu kontrollieren. Spiegelrahmen haben also neben dem Designelement in der Wohnung auch eine funktionale Bedeutung. Auch wenn grundsätzlich jeder Bilderrahmen einen Spiegel einrahmen kann, so werden als Spiegelbilderrahmen doch eher die barock anmutenden Massivholzrahmen verwendet. Diese sind vom Design angelehnt an die Spiegelbilderrahmen, wie man sie vom Schlösserbesuch kennt. Als Bilderrahmen für Spiegel werden auch oft ovale Bilderrahmen verwendet, die wir an anderer Stelle bereits vorgestellt haben.

Spiegel mit oder ohne Facettenschliff in einem Stil- oder Barockrahmen oder auch in einem moderneren Rahmen sind ideal als

  • Schlafzimmerspiegel
  • Wandspiegel
  • Badspiegel

Spiegelbilderrahmen im Standardformat und nach Maß

In Möbelhäusern und großen Kaufhäusern werden oft Spiegelbilderrahmen von der Stange angeboten. Bei diesen Rahmen handelt es sich oft um Chinaware, fertig konfektioniert und günstig produziert. Ebenso günstig können Sie Spiegelrahmen auch individuell aussuchen und bestellen. Bilderrahmenhändler bieten Barockbilderrahmen an, die sich auch hervorragend zum Einrahmen von Spiegeln eignen. Barockbilderrahmen werden sowohl in einem Standardformat angeboten, können aber auch nach Maß bestellt werden. Dabei ist nur ein geringer Aufpreis fällig. Barocke Spiegelbilderrahmen fügen sich auch sehr gut in modernes Wohndesign ein und sorgen für ein edles Ambiente. Ein breiter Massivholzrahmen sorgt dafür, dass der Spiegel stabil eingerahmt wird. Außerdem hilft er, den Blick zu zentrieren bei der letzten Selbstkontrolle vor dem Verlassen des Hauses. Spiegelbilderrahmen passen auch gut ins Schlafzimmer. Die Anfertigung von Spiegelbilderrahmen in Hochformaten stellt ebenfalls kein Problem dar. Sie können sich Ihren Rahmen also ganz individuell anfertigen lassen.

Bilderrahmen für Spiegel

eleganter Spiegelbilderrahmen

Rote Bilderrahmen sorgen für Wärme und Dynamik

rote bilderrahmen

Rote Bilderahmen, aber vor allem rötliche Rahmen mit Mischfarben

Rote Bilderrahmen werden von Einrahmungsexperten durchaus kritsch betrachtet. Dennoch sind rote Bilderrahmen beliebt und eignen sich für viele Motive und Zwecke. Hier stellen wir rote Bilderrahmen und Einrahmungsideen vor.

 

Einführung: Rot Bilderrahmen und Kunst

Rote Bilderrahmen gibt es viele, weniger allerdings in knallrot. Zwar ist die Farbe Rot bei Bilderrahmen sehr häufig als ein Grundton oder in einer abgeschwächten Farbe hin zu Weinrot, zu gelblichen oder Brauntönen oder auch dunkleren Blautönen anzutreffen. Seltener wird in der Bildeinrahmung jedoch zu knalligen, richtig roten Rahmen gegriffen. Der Münchner Künstler der abstrakten Avantgarde der Nachkriegszeit, Rupprecht Geiger, hat folgendes über die Farbe Rot gesagt: „Rot ist Leben, Energie, Potenz, Macht, Liebe, Wärme, Kraft. Rot macht high“. Wortwörtlich trifft das auch auf Betrachter der großformatigen Leinwandgemälde von Barnett Neumann zu. Seine Bilder mit großflächigem Rot wurden von Betrachtern beschädigt, die offenbar vom Rot aggressiv geworden sind.

Wie wirken rote Bilderrahmen?

rote Bilderrahmen

Zoom von Nielsen : ein Fotogalerie, die Blicke auf sich zieht

Die Farbe Rot steht für Energie, Wärme, Dynamik, aber auch Sinnlichkeit und Erotik. Die Farbe Rot strahlt Wärme aus, sie ist belebend und positiv. Sie steht aber auch für das männliche Prinzip, und ist die Farbe des Kriegsgottes Mars. Menschen mit Rot als Lieblingsfarbe wird ein starker Wille nachgesagt, Leidenschaft und Durchhaltevermögen. Diese Attribute könnten bei der Einrahmung genutzt werden, um solche Wirkungen auszulösen oder ein Bildmotiv entsprechend in die eine oder andere Richtung zu verstärken, von Aggressivität bis zur Sinnlichkeit. Wenn Sie eine warme Wirkung in einem Raum befördern möchten, dann ist ein roter Bilderrahmen eine gute Wahl. Da rot die Lieblingsfarbe der meisten Kinder ist, dürften sie auch für Kinderbilder sehr gut passen. Als kleines Geschenk zum Kindergeburtstag ist ein roter Fotorahmen auf jeden Fall eine gute Wahl. Auch als Objektrahmen zum Beispiel für Trikots kann ein roter Bilderrahmen die sportliche Dynamik befördern. Auch als Fotogalerie ist ein Rahmen in rot sehr passend.

 

Welche weiteren Einrahmungen sind ideal für rote Bilderrahmen?

rote bilderrahmen

Ein schmaler roter Bilderrahmen: elegant und trotzdem akzentuiert. Toll für Fotografien

Auch in der Kunst können rote Bilderrahmen sehr passend eingesetzt werden. Zum Beispiel Pop-Art Poster mit einer schmalen eleganten Alubilderleiste in Rot, oder expressionistische Poster und Kunstdrucke in einem klaren roten Holzrahmen können ebenfalls vortrefflich wirken. Beachten sollte man lediglich, dass ein knalliges Rot auch den Blick vom Bild weglenken könnte, anstatt ihn auf das Bild zu zentrieren. Schließlich können rote Bilderrahmen auch in der Werbung eingesetzt werden. Rote Rahmen können Speisekarten einrahmen, oder auch wichtige Hinweisschilder, die nicht übersehen werden sollen. Nicht umsonst haben Verkehrsschilder meist einen roten Rahmen.

Zusammenfassung: Vorzüge und Nachteile roter Bilderrahmen

  • dynamischer Ausdruck für sportliche, expressionistische, abstrake Motive und zum Beispiel sinnliche Fotografien
  • können stimmungsaufhellend wirken
  • als Rahmengeschenk zum Kindergeburtstag
  • Bilderrahmen als Hinweisschild oder Warnschild im Einsatz
  • Wenn eine Rahmung Aufmerksameit erzeugen soll
  • in eher kalten Räumen erwärmen rote Bilderrahmen die Umgebung
  • edel in Verbindung mit weißen Passepartouts
  • kann vom Bild ablenken und Unruhe auslösen, beunruhigend wirken
rote bilderrahmen

Franc Marcs schlafende Katze dynamisch gerahmt: Expressionismus in rotem Rahmen

Wozu braucht man eigentliche heute noch Bilder mit Rahmen?

Brauchen Bilder heutzutage eigentlich noch einen Bilderrahmen, oder kann man darauf gleich verzichten? Gerade in Möbelhäusern, aber auch Kunstgalerien, sieht man immer öfter Bilder auf Keilrahmen, egal of Poster oder Ölgemälde, ohne Rahmen an der Wand hängen. Sind Bilderrahmen eigentlich am Aussterben?

Bilder ohne Rahmen im Museum

Neulich habe ich mit einem Freund ein Museum moderner Kunst besucht, dass insbesondere jungen Kunststudenten ein Forum für die Ausstellung ihrer Werke geben soll. Bei den Bildern handelte es sich zumeist um Ölbilder, aber um weniger abstrakte als wir es erwartet hatten. Kurzum, wir waren positiv überrascht über die realistischen, impressionistischen und vor allem expressionistischen Bilder des Absolventenjahrgangs. Als wir später beim Bierchen zusammensaßen, diskutierten wir unter anderem auch über die Präsentation der Werke. Ich monierte, dass die meisten Bilder ungerahmt waren. Schnell kamen wir überein, dass es sicher auch eine Kostenfrage ist, und wer ein Bild erwerben möchte, wird sicher selbst einen Rahmen nach eigenem Geschmack aussuchen, der in die Umgebung des Bildes am besten passt. Was mir aber sauer aufstieß, war seine Anmerkung, das Bilderrahmen heutzutage ohnehin nicht mehr modern sind, sie passen einfach nicht mehr um moderne Bilder, und überhaupt, sie entstellen Bilder oft nur, oder lenken vom Wesentlichen ab.

Bilder mit Rahmen immer noch beliebt

Wir diskutierten dann über das Für und Wider von Bild und Rahmen. Ich hob ästhetische und konservatorische Gesichtspunkte hervor und wir kamen beide überein, dass Rahmen auch in Zukunft nachgefragt werden würden, und die ungerahmte Präsentation eben auch nur eine von vielen Arten ist, wie man Kunst präsentieren kann. Und übrigens gar keine so neue, denn bereits nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Mode in Museen auf, Kunst ungerahmt zu präsentieren. Ich wollte aber dennoch ein bischen weiterforschen und suchte einen befreundeten Galeristen in meiner Heimatstadt auf, bei dem ich früher Bilder erworben habe. Auch er hat viele seiner Bilder ohne Rahmen ausgestellt. Auch fiel mir auf, dass er um die meisten seiner Bilder einfache Rahmen gemacht hat. Ich frug ihn also nach seiner und der Meinung seiner Kunstkäufer in bezug auf Rahmen „oder ohne“. Er konnte mich beruhigen und sagte, die meisten seiner Kunstkäufer würde er zu dem Einrahmer die Straße runter schicken. Er selbst macht keine Einrahmungen mehr, aber er unterstützt gerne seinen Fachhandelskollegen. Auch würden die meisten seiner Kunstkäufer die Rahmen gerne selbst aussuchen, und oft ist es passiert, dass er schöne gerahmte Kunst angeboten hat, aber Kunden sich dann doch für einen anderen Bilderrahmen entschieden hätten. Lediglich bei hochwertigen Bildern, die er in Kommission nimmt, zum Beispiel aus Erbschaften, würde er den Rahmen dran lassen. Ich war also beruhigt: Auch heute noch würden Bilderrahmen die erste Wahl bei der Präsentation von Bildern sein. Er hob aber auch ästhetische und konservatorische Aspekte hervor, die es anraten lassen, bei Originalen keinesfalls auf Rahmen zu verzichten.

Bildeinrahmung online

bildeinrahmung online

Bildeinrahmung online mit BildundRahmen.de

Bildeinrahmung online verwirklicht Bilderträume. Auf Bildundrahmen.de steht Ihnen nun ein Shop zur Verfügung, der Bilder professionell einrahmt. Möchten Sie Ihr Liebslingsposter einrahmen? Mit einem Passepartout oder ohne, oder sogar einem Doppelpassepartout? Mit einem schönen Holzbilderrahmen oder doch lieber mit einem eleganten Alurahmen? Welche Glassorte soll es denn sein? Normalglas oder Acrylglas? Und was kostet die Einrahmung mit Lieferung nachhause? Hier stellen wir den neuen Einrahmungsshop vor.

Bildeinrahmung online

Blaue und gelbe Katze: Oder doch lieber einen Rahmen in blau?

Bildeinrahmung online mit Liveview

Betrachten Sie live auf dem Bildschirm, wie Ihr Bild aussehen wird. Sie können Ihre eigenen Bilder hochladen und nun experimentieren, wie Ihr Bild mit diesem oder jenen Passepartout und verschiedenen Bilderrahmen aus Holz oder Aluminium wirkt. Dabei sind die Proportionen so gelungen, dass Sie einen sehr guten Eindruck davon bekommen, wie die Bildeinrahmung insgesamt wirkt!

Bildundrahmen.de – der neue Onlineshop für die Bildeinrahmung online

Bildeinrahmung online

Franz Marcs schlafende Katzen mit rotem Rahmen

Im neuen Onlineshop für die Bildeinrahmung wird eine Auswahl an 5000 Poster und Kunstdrucken angeboten. Alle bekannten Stilrichtungen und große Meister sind vertreten. Kunstdrücke und Poster können auch im Art on Demand Verfahren bestellt werden. Sie können damit selbst genau festlegen, welche Maße Ihr Wunschbild haben soll. Passen Sie Bildergrößen genau Ihrer Inneneinrichtung an, wie Wände, Sofa, Möbel. Auch den ideal passenden Bilderrahmen bekommen Sie vom Onlineversand. Passepartouts stehen in 25 verschiedenen Farben zur Verfügung. Auch Doppelpassepartouts können Sie im Rahmenkonfigurator ausprobieren und bestellen.

Alles aus einer Hand – Bildeinrahmung online vom Rahmenprofi

Sie können in den Rahmenkonfigurator auf BildundRahmen.de auch Ihre eigenen Bilder von Ihrer Festplatte hochladen. Legen Sie die genaue Größe und das Druckmaterial Ihres Motivs fest. Gemälde und Drucke können auch auf Keilrahmen aufgespannt werden. Probieren Sie den neuen Onlineshop für die Bildeinrahmung auf BildundRahmen.de jetzt aus!

Vorteile bei BildundRahmen.de

  • wählen Sie Ihren Kunstdruck aus Tausenden Motiven aus oder laden Sie Ihr eigenes Bild hoch
  • Art on Demand: bestimmen Sie die Größe
  • wählen Sie aus Hunderten von Rahmen aus Aluminium oder Holz aus
  • wählen Sie Bilderglas, Passepartouts
  • betrachten Sie bei jedem Schritt Ihr Bild unds experimentieren Sie mit dem Design
  • volle Kostenontrolle bei jedem Design
  • lassen Sie Ihr Bild bruchsicher und direkt nachhause liefern
  • Lieferzeit ca. zwei Wochen